Auszeichnungen
  • 2004 Ernennung zum Eurotoques Chefkoch
  • Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde 2005 mit dem längsten Bratapfelschmandkuchen
  • Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde 2006 mit dem größten Zimtstern

Mirko Reeh ist einer der erfolgreichsten Köche, wenn es um die Umsetzung internationaler Rezepte in der heimischen Küche geht. Mit kreativem Kopf und sicherer Hand ist er nicht nur multimedial präsent, er setzt auch kulinarisch Akzente.

 

 

Mirko Reeh - Vita

Der in Bad Hersfeld geboren und aufgewachsene Mirko Reeh betreibt Kochschulen in Frankfurt am Main und auf Ibiza. 2004 ist Mirko Reeh mit seiner Kochschule nach Bornheim in die Wiesenstrasse 33 gezogen, wo er seitdem mehrmals wöchentlich abends in Kochworkshops mit Kochbegeisterten die Spaghetti-Zange und den Kochlöffel schwingt. Seit Oktober 2006 führt er zudem das Wilmenrod - Restaurant Mirko Reeh in Königstein im Taunus. Bekannt ist er durch seine Fernsehauftritte, seine Kolumne "Chef and the City" im Rhein-Main.net sowie durch seine Kochbücher.

Mit kreativem Kopf und sicherer Hand ist er nicht nur multimedial präsent, er setzt auch kulinarisch Akzente. Mit der Ernennung zum Eurotoques Chef wird Mirko Reeh im Jahr 2004 in den ausgewählten Kreis der besten Köche Europas berufen.

"Mirko Reeh leistet einen wertvollen Beitrag als berufener Eurotoques Chef und macht sich um die Erhaltung und Verbreitung der Kulturthemen Kochen, Essen, Trinken, Genießen, Qualitätsbewusstsein sowie gesunder Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln verdient."

Mirko kocht mit Ihnen, Ihren Freunden oder Geschäftspartnern. Ganz nach Ihrem Gusto formulieren Sie ein kulinarisches Thema und wir bringen die entsprechenden Zutaten sowie die passenden Weine.

 

 

Rekorde

Ebenso hat Mirko Reeh mit über 60 Kindern die längste Nudelbahn der Welt mit 47 Meter hergestellt und steht damit im “Guinnessbook of Worldrecords”. Die neuesten Rekorde mit ebenfalls ca. 60 Kindern ist der „Längste Bratapfelschmandkuchen der Welt“ und der "größte Zimtstern der Welt".

 

 

Engagement

Durch seinen starken Einsatz im Bereich Charity und sinnvoller Kinderernährung wird er in der zweiten Jahreshälfte 2005 zum Schirmherrn von Powerbreak e.V. berufen. Powerbreak e.V. befasst sich mit dem wichtigen Thema gesunde Schulernährung und wird vom jeweiligen Bundeskanzler unterstützt.

 

Darüber hinaus unterstützt Mirko das Projekt „Tour der Hoffnung“ – Radfahren für krebskranke Kinder Wie in den vergangenen zwei Jahren fuhr Mirko auch in diesem Sommer, neben Prominenten aus Sport und Politik, die 400 km lange Tour durch Deutschland mit.

 

www.mirko-reeh.com

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten