Kochen für Bello und Mieze

Lecker, gesund und abwechslungsreich – diese Ansprüche stellen wir Tag für Tag an unsere Mahlzeiten. Geht es aber um die Nahrung unserer Haustiere, muss es meist einfach nur schnell gehen: Dose auf, rein in den Napf und fertig. Da kommt es schon mal vor, dass die Vierbeiner einen großen Bogen um die lieblos angerichteten Fleischbrocken machen. Nicht selten stehen Hund oder Katze dann neben dem Esstisch und warten, dass ein Häppchen von unseren Tellern "fällt". Lassen Sie sich nicht von großen Hundeaugen oder herzzerreißendem Miauen erweichen! Einen viel größeren Gefallen tun Sie Ihrem Tier, wenn Sie es mit speziellen Gerichten verwöhnen. Für die Zubereitung braucht es nur ein paar gute Zutaten aus der Küche.

 

Ob Hackfleisch, Hühnchen oder Reis – unsere Lieblinge mögen genau das, was auch uns gut schmeckt. Sie Wenn Sie also gerade für sich und Ihre Familie den Kochlöffel schwingen, bereiten Sie doch gleich mal eine Portion für Ihr Tier zu. Es gibt nur einen Unterschied bei der Rezeptur: Während wir unseren Mahlzeiten mit Paprika, Curry und Co. den fehlenden Pfiff verleihen, vertragen die Vierbeiner nur die wenigsten Gewürze. Außerdem sind Zwiebeln und Knoblauch für Hund und Katze sogar hochgradig giftig! Also Hände weg! Ihrem Tier wird auch ohne Würze das Wasser im Maul zusammenlaufen. Hier die leckersten Rezepte:

 

Fischfrikadellen

Seelachsfilet, eine Banane, ein Weizenbrötchen sowie eine Tasse Milch. Zuerst wird das Brötchen - besonders eignet sich eins vom Vortag - in der Milch eingeweicht. Dann kochen Sie den Fisch in wenig Wasser, bis er durch ist. Währenddessen schneiden Sie die Banane in kleine Stücke. Wenn der Seelachs gar ist, werden alle Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengt. Im letzten Arbeitsschritt formen Sie aus der Masse Frikadellen.

Butterfisch

Mit wenig Aufwand lässt sich auch dieses Gericht zubereiten. Garen Sie 200 Gramm Fisch ohne Gräten. In der Zwischenzeit kochen Sie eine viertel Tasse

Reis. Rühren Sie unter den fertigen Reis und Fisch einen Teelöffel Butter.

 

 

Nicht nur Stubentiger stehen auf Fisch, sondern auch Hunde. Für Fischfrikadellen benötigen Sie 500 Gramm

Hühnchen auf Gemüse

Aus Hühnchen, Gemüse und einer Kapsel Lachsöl lässt sich ein schmackhaftes Gericht für die Miezekatze zaubern. Dazu zerkleinern Sie 200 Gramm unbehandeltes Hühnerfleisch und kochen es zusammen mit 10 Gramm Gemüse (z.B. Brokkoli) in wenig Wasser. Wenn das Fleisch gar ist, geben Sie das Lachsöl darüber. Das Öl enthält wichtige Omega-3-Fettsäuren, die etwa zu einem seidigen Fell und einer gesunden Haut beitragen sollen.

Hackfleischkuchen

Für dieses Rezept brauchen Frauchen oder Herrchen keine Kochprofis zu sein, trotzdem wird Ihr Hund die Hackfleischtorte lieben! Sie vermengen 500 Gramm Rinderhack mit 8 Eiern und 1,5 Tassen Haferflocken. Die Masse geben Sie in eine gefettete Auflaufform und lassen das Ganze bei 180 Grad 25 bis 35 Minuten backen. Voilà!

iPhone App

Nie wieder Einkäufe vergessen!
Unsere App macht's möglich.

Hier gibt’s die App!

Küchenformen

Für welche Form man sich
entscheidet, hängt von den
Raumverhältnissen ab. mehr...

GeschichteEvolutionÖkotrophologie

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten