Großmutters Koch- und Backtipps

Wer kennt sie nicht: die guten, altbewährten Kniffe mit denen unsere Großmütter ihren Haushalten so perfekt organisieren. Kein Wunder: die Küchenweisheiten sind zumeist von Generation zu Generation weitergereicht und perfektioniert worden.

 

Da diese Tipps rund um´s Kochen und Backen mittlerweile ein wenig in Vergessenheit geraten sind, haben wir mit Hilfe einiger gut organisierter Hausfrauen die besten Tipps und Tricks für Sie zusammengefasst.

Buchtipp:

Kochen wie anno dazumal.
Die Küchengeheimnisse einer Meisterköchin des 19. Jahrhunderts.
Autor: M. W. zu Trautenau, Beatrice Hintermaier
Münc
hen/Wien (Edition Styria),  2010,
160 S., Leinenband mit Schutzumschlag,
ISBN: 978-3-990-11022-5, 19,95 €

 

Kurzbeschreibung

Vor vielen Jahren wurde auf einem Speicher in Glonn bei München ein altes Notizbuch gefunden: ungeordnete Rezepte, Vorschläge für festliche Menüs und Kochanleitungen aus dem 19. Jahrhundert, in alter Sütterlinschrift handschriftlich aufgezeichnet von M. W. zu Trautenau. Die aus Böhmen stammende Köchin ging nach Oberbayern. Ihre Notizen zu Hochzeitsmahlen weisen regionale Unterschiede auf. Daher nimmt man an, dass sie von Ort zu Ort zog und von angesehenen Familien in Stadt und Land herbeigerufen wurde, wann immer es große »Gastereien« auszurichten galt. In KOCHEN WIE ANNO DAZUMAL reproduziert Beatrice Hintermaier seitenweise das Original. Die Beibehaltung von Mundart  und Rechtschreibfehlern steigert die Authentizität der Gerichte und entführen in eine kulinarische Vergangenheit bei Hofe mit Kardofel Pudding, Sauren Rahm-Nockerln,  Gebackenen Griesknödeln und Hamelskotellett. Das Glossar erklärt alte Begriffe.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten