iPhone App

Nie wieder Einkäufe vergessen!
Unsere App macht's möglich.

Hier gibt’s die App!

Die Früchte des Erfolgs – Erntezeit im Garten

(akz-o) Wer Obst und Gemüse im eigenen Garten anbaut, kann sich auf vieles freuen: auf das Anpflanzen, die Pflege und natürlich die Ernte mit anschließendem Genuss. Mit der richtigen Ausrüstung tragen die Mühen noch reichere Früchte.

Bodenlese mit dem Rollsammler

Des Deutschen liebstes Gartenobst – der Apfel – schmeckt, wie auch fast alle anderen Produkte der Marke „Eigenzucht“, am besten, wenn er genau zur rechten Zeit geerntet wird. In der Regel ist das die Zeit zwischen Spätsommer und Herbst, möglichst vor dem ersten Nachtfrost. Der richtige Reifegrad lässt sich daran erkennen, dass sich die Frucht samt Stiel leicht vom Ast abdrehen lässt.


Manchmal aber haben Apfel, Birne & Co. ihren Ast bereits verlassen, bevor es ans Ernten geht. Besonders praktisch für das Einsammeln von Fallobst ist dann der neue Rollsammler aus dem Gardena combisystem. Einfach über das Obst hinwegrollen – und schon liegen die Früchte im Sammelkorb. Die integrierte Schaufel erreicht auch Obst, das nicht weit vom Stamm gefallen ist. Nach getaner Arbeit wird die Ernte dann durch die seitliche Öffnung des Rollsammlers entleert.

Foto: Gardena/akz-o

Hoch hinaus mit dem Obstpflücker

All das Obst, das zur Erntezeit noch an den Bäumen hängt, lässt sich mit dem praktischen Obstpflücker aus dem Gardena combisystem ernten. Er ist nicht nur leicht und ausgesprochen agil, sondern kann per Teleskopstil auf bis zu sechs Meter verlängert werden. So entgehen ihm selbst die höchsten „Spitzenreiter“ nicht. Übrigens: Auch die Gartenhandschuhe des Herstellers sind hier willkommene Erntehelfer, denn sie erlauben trotz ihrer robusten Ausführung eine gefühlvolle Behandlung des sensiblen Obstes.

Kernobst gut und gepolstert lagern

Am meisten Spaß macht es natürlich, wenn die frisch geernteten Früchtchen sofort genossen werden können. In der Regel bleibt dann aber noch einiges übrig – das dann als Wintervorrat in den Keller wandert. Hier gilt grundsätzlich: Nur gesundes, unversehrtes Obst lässt sich einlagern. Deshalb ist es sinnvoll, sowohl Erntekörbe und Eimer als auch die anschließende Lagerstätte mit Wellpappe gut auszupolstern.

Obst und Gemüse winterfest machen

Äpfel sind nicht die einzigen gern eingelagerten Gartenerzeugnisse. Etwas aber unterscheidet sie von allen anderen – ein deutlicher Abstand. Denn Äpfel sollten stets separat in den Winterschlaf geschickt werden, da das andere Obst sonst vergammelt oder einen unschönen Geschmack annimmt.


Witere Informationen finden Sie unter www.gardena.com

Quelle: AKZ

Alle Artikel der Rubrik
»
Umwelt & Garten«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten