Hier kommen unsere außergewöhnlichen Ideen rund um das Osterei. Wir haben geklebt, gemalt und gewickelt und unseren Eiern ein schönes Osteroutfit verpasst… Da lachen sogar die Hühner! Ob als Überraschung im Osternest oder als nettes Mitbringsel, mit diesen pfiffigen Eiern bereiten Sie bestimmt jedem Beschenkten eine große Freude!

Eilzustellung!


Auf diesem Ei bekommt Ihre alte Briefmarke einen Ehrenplatz. Legen Sie einfach alte Postkarten in ein warmes Wasserbad und lösen Sie die Briefmarken mit einer Pinzette. Färben Sie ein ausgeblasenes Ei in Ihrer Lieblingsfarbe und bekleben es vorsichtig mit einer getrockneten Briefmarke. Wer möchte kann die Eier auch kunterbunt mit verschiedenen Briefmarken bekleben. Diese wunderbaren Eier wird bestimmt niemand postwendend zurückschicken.

Lustige Eierköpfe!


Diese lustigen Eiergesichter sind schnell und einfach gemacht. Alles was man dazu braucht sind hartgekochte, bunte Eier und lustige Wackelaugen, die auf die Eier geklebt werden. Die Augen erhält man in Bastelläden oder im Spielwarengeschäft. Wer dem lustigen Eierkopf noch ein komplettes Gesicht verpassen möchte, malt einfach mit einem Filzstift Mund und Nase dazu. Lustig und fröhlich kommen diese Eier jetzt daher und stimmen große und kleine Gäste auf das Osterfest ein.

Platzanweiser!


Schlicht und elegant ist dieses ausgeblasene, weiße Hühnerei und dient jedem Gast als Platzanweiser. Dieses hübsche Namenskärtchen-Ei löst bei Ihren Gästen bestimmt das Oster-Fieber aus. Mit einem goldfarbigen Filzstift wird der jeweilige Name des Besuchers auf ein ausgeblasenes, weißes Hühnerei geschrieben. Eine zauberhaft, poetische Idee.

Handgewickelt!


Mal nicht selbstgefärbt, sondern handgewickelt! Dieses Signetpapier wird wie gewünscht z.B. mit Namen und Datum etc. beschriftet. Hartgekochte Eier werden in das Papier eingeschlagen (evtl. auf der Rückseite mit Fotoecken oder Klebepunkten fixieren), das überstehende Papier oben und unten mit Paketschnur oder Geschenkband umwickeln und zur Schleife binden. Diese Bögen können Sie bei www.kirsch-interior.de bestellen. Sie werden mit 18 Bögen im Set geliefert, jeweils mit 2 Signets bedruckt. Die Bögen kommen farbig sortiert in violett und blau. Ein echter Hingucker, dieses Osterknallbonbon.

www.kirsch-interior.de

Hörst du die Blumen wachsen?


Ist das möglich, Eierschalen als Pflanzgefäß? Kein Problem – legen Sie einfach halbierte Eierschalen mit Anzuchterde aus. Nun werden darauf verschiedene leicht vorgetriebene Blumenzwiebeln Ihrer Wahl vorsichtig angedrückt. Besonders gut eignen sich auch Kressesamen, die, am besten in Watte, recht schnell keimen. Gießen Sie die Pflänzchen täglich und nach ca. 1 Woche sind sie bereit für ihren großen Auftritt auf der Ostertafel. Diese Eier haben sich mächtig in Schale geworfen und kommen im Glaseierbecher mit pastellfarbigen Schokolinsen so richtig zur Geltung.

Wir lieben Punkte!


Diese bunten Eier verbreiten sofort gute Laune. Die gekochten Eier werden mit Plakafarbe in verschiedenen Farben angemalt. Die lustigen Punkte sind mit weißer Farbe auf die bunten Eier gemalt, oder wer es sich leichter machen möchte, kauft einfach kleine, weiße Punkte aus dem Bastelladen zum Aufkleben.

Nostalgie-Eier im Spitzengewand!

Diese wunderschön verzierten Eier erinnern an gute alte Zeiten und kommen ziemlich nostalgisch daher. Bekleben Sie die ausgeblasenen Eier mit einem ausgeschnittenen Zeitungsschnipsel oder mit verschiedenen Spitzenbändern. Die Zeitungsschnipsel werden dünn mit einem klaren Kleber bestrichen und vorsichtig auf das Ei geklebt und festgestrichen. Ein zusätzlicher Schmuck ist das feine Lederband, welches ebenfalls mit Kleber befestigt wird.  Bevor Sie die Eier mit den gehäkelten Spitzenbändern dekorieren, schneiden Sie diese passend zu. Der Klebstoff wird punktuell aufgetragen, sodass er beim Andrücken nicht durch die kleinen Häkellöcher dringt. Die verschiedenen Spitzenbänder bekommen Sie in Bastel- oder Textilgeschäften. Finden Sie nicht auch, dass diese Eier viel zu schön zum verstecken sind?

Zeichnen oder Stempeln?

Diese Eier sehen aus wie kleine Kunstwerke, aber mit ein bisschen Talent und Ausdauer werden diese Meisterwerke auch Ihnen gelingen. Mit einem Filzstift werden einfach die verschiedenen Muster, wie Kreise, Blätter und Ranken auf ein weißes Ei aufgetragen. Wer sich so viel Kreativität nicht zutraut, kann die verschiedenen Ornamente auch auf das Ei stempeln. Verschiedene Stempelmotive gibt es im Schreibwarenhandel oder im Bastelgeschäft. Achten Sie beim stempeln darauf, dass Sie nicht zu viel Farbe benutzen. Drücken Sie das Ei vorsichtig auf das Stempelkissen und bewegen es langsam in alle Richtungen. Zum Schluss wird das Ei mit Klarlack fixiert. Ob sie ausgeblasene oder gekochte Eier verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Aber wenn man sich die fertigen Eierkunstwerke anschaut, sind sie zum Essen viel zu schade!


Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten