Community

Das Forum rund um den
Lebensmittelpunkt Küche!

Einer der ältesten Bräuche überhaupt

Der Ursprung von Halloween geht auf die Kelten zurück, die vor über 5.000 Jahren weite Strecken Irlands, Schottlands und Nordfrankreichs besiedelten. Der keltische Kalender endete, unserer Zeitrechnung nach, am 31. Oktober. Dann, so glaubte man, öffnete sich die Pforte zum Jenseits, und die Toten konnten in das Reich der Lebenden zurückkehren, um von diesen Besitz zu ergreifen.

 

Um von den Geistern nicht als Menschen erkannt zu werden, kostümierten sich die Menschen mithilfe schauriger Masken. Damals trug jenes Ereignis noch den Namen Samhain-Fest. Um 700 bis 800 nach Christus etablierte die katholische Kirche das Allerheiligenfest, um den Toten zu gedenken und nebenbei das heidnische Samhain-Fest zu ersetzen. Im Englischen hieß Allerheiligen "All Hollows", der Vorabend des Festes "All Hollows Eve", woraus mit der Zeit der Name "Halloween" entstand.

 

Britische und irische Einwanderer brachten Halloween schließlich Mitte des 19. Jahrhunderts in die Vereinigten Staaten von Amerika. Schon bald fanden landesweit erste Halloween-Partys statt, zu denen sich Jung und Alt ganz nach alter keltischer Tradition verkleideten. Heutzutage ist Halloween, gleich nach Weihnachten, der wirtschaftlich bedeutsamste Feiertag in den USA. So verzeichnet der Einzelhandel anlässlich des Festes jedes Jahr einen Umsatz von etwa sieben Milliarden US-Dollar. In den späten 1980er Jahren fand die keltische Tradition ihren Weg zurück nach Europa, wo sich Halloween seitdem wieder auf dem Vormarsch befindet.

 

Autor: Hendrik Jürgens

Weitere Halloween Themen:



Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten