La Veganista: Mein selbst gemachter Power-Vorrat

... und was ich damit koche

 

 

Autorin: Nicole Just

 

 

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 192 S., Hardcover, ISBN: 978-3-8338-5701-0, 19,99 €

 

Überblick

Ein Tischlein-deck-dich, das wär’s – ein Zaubertisch, der im hektischen Alltag auf einen Zauberspruch hin köstliche Mahlzeiten produziert! Leider sind die Märchendinge in unserer Welt selten geworden. In ihrem neuen Buch La Veganista: Mein selbst gemachter Power-Vorrat stellt die bekannte Vegan-Botschafterin Nicole Just eine fast genauso märchenhafte Alternative für alle vor, die gerne gesund essen möchten, aber oft wenig Zeit haben: die Eichhörnchen-Strategie. Wer nämlich gelegentlich einen entspannten Wochenendtag nutzt, um Küchen-Basics und besondere Leckereien auf Vorrat zu produzieren, der kann im hektischen Alltag einfach in das wohlgefüllte Vorratsregal greifen und mit diesen Schätzen superfix etwas rundum Gutes zaubern – ganz ohne Magie.


„Natürlich muss heute niemand mehr selbst einkochen“, erklärt die Kochbuchautorin. „Aber wenn ich mir Fertigprodukte ansehe, die oft teuer, mehrfach verpackt und voller Zusatzstoffe daherkommen, dann denke ich: Wir sollten es viel öfter tun.“ In ihrem Kochbuch zeigt sie, welche Methoden des Haltbarmachens für den veganen DIY-Vorrat zu Hause geeignet sind und was beim Einkochen, Trocknen, Einfrieren und Fermentieren zu beachten ist. Sie stellt die benötigte – und sehr übersichtliche – Hardware vor und verrät ein paar clevere Lifehacks, mit denen schnell nebenher aus Apfelschalen ein Essigansatz oder aus Gemüseabschnitten der Gemüsefond entsteht.

 

Aber die Hauptsache in diesem Buch sind die Rezepte – natürlich allesamt tierfrei und so detailliert beschrieben, dass sich niemand erst lange mit langatmiger Theorie auseinandersetzen muss. Dabei stehen Rezepte für Küchenbasics wie Gemüsebrühpulver, Reisdrink oder Würzsauce „Worcester-Style“ neben Halbfertiggerichten wie selbst eingekochter Rotweinsauce, Semmelknödeln aus dem Glas oder Grünkernpattys zum Einfrieren. Viele der DIY-Köstlichkeiten eignen sich außerdem perfekt zum Verschenken, so wie Chai-Tee mit Löwenzahn, selbst gegossene Schokoladentafeln oder die dekorativ im Glas verpackte Kokos-Dal-Mischung. Am Schluss des Buches stellt Nicole Just darüber hinaus Ideen für schnelle Mahlzeiten aus dem eigenen Vorrat vor – und spätestens hier ist klar: Für Gerichte wie die Couscous-Bowl mit gebackenem Tofu oder süße Hirse mit Pflaumen und Vanillesauce würde man jedes Tischlein-deck-dich links liegen lassen!

 

Über die Autorin

Nicole Just ist Wahlberlinerin. Die Enkelin eines Metzgers lebt seit 2009 vegan und berichtet darüber seit 2010 auf ihrem Blog www.vegan-sein.de. Sie gibt Kochkurse, coacht Küchenteams in der Gastronomie und kocht regelmäßig im TV. Ihr Grundsatz: Vegane Küche soll Spaß machen und einfach umzusetzen sein. Darum verzichtet Nicole Just auf teure Spezialprodukte und kocht am liebsten mit frischen Zutaten der Saison.

 

GU Verlag

Alle Artikel der Rubrik
»
Buchtipps«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten