Die neue Bayrische Küche

Profi-Geheimnisse & Lieblingsrezepte

 

 

 

Autor: Florian Lechner

  

BLV Verlag, München 2013, 256 S., Hardcover, 200 Farbfotos, ISBN: 978-3-8354-1151-7,

29,99 €

 

 

 

Überblick                                                                                                        

Der Geruch von Liebstöckel erinnert Florian Lechner an die Kindheitstage auf dem Hof seiner Großeltern am Chiemsee. Heute, als erfolgreicher Küchenchef eines eigenen Restaurants, verbindet er diese Erinnerungen mit moderner Kochkunst und kreiert daraus Gerichte wie sein köstliches Liebstöckel-Tiramisù. In Die neue Bayrische Küche verbindet der Autor „gute, alte" Zutaten wie weiße Paprika oder weiße Beete mit frischen Ideen und legt dabei besonderen Wert auf eine vernünftige Herkunft seiner Zutaten. Denn das Produkt und seine Erzeugung müssen stimmen – so die Basis und der rote Faden seiner Küchenphilosophie.

 

Neben einem Abstecher zur bayrischen Lebensart zeigt der gebürtige Münchner seine liebsten Festtagsgerichte rund ums Jahr und teilt seine Rezepte für Brotzeiten, Suppen, Fisch, Fleisch und Desserts und vergisst auch die vegetarischen Bayern-Fans nicht. Gebackener Tafelspitz und Karotten-Steckfischerl lassen dabei genauso das Wasser im Mund zusammenlaufen wie Brezenknödel und der Bayrische Linsensalat. Außerdem verrät der Autor seine Tipps für Basics wie einen ordentlichen Fond, leckere Beilagen und den beliebten Kaiserschmarrn.

 

Über den Autor

Florian Lechner ist Gastronom und Küchenchef des Landhotels Moarwirt bei Dietramszell sowie Pächter des Café Nymphenburg auf dem Münchner Viktualienmarkt. Im Restaurant verwöhnt er seine Gäste mit bayrischen Spezialitäten, gewürzt mit einer Prise Originalität. Für seine „unverkünstelte Interpretation von Klassikern der Alpenregion" erhielt er eine Auszeichnung von Gault Millau.

 

BLV Buchverlag

Alle Artikel der Rubrik
»
Buchtipps«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten