Bollyfood

Die besten Rezepte der indischen Küche

 

 

 

Autor: Jean-François Mallet

 

 

 

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 416 S., Hardcover, ISBN: 978-3-8338-5682-2, 39,90 €

 

 

Überblick

Die indische Küche ist eine der vielfältigsten und schmackhaftesten der Welt und da indische Communities sich in allen westlichen Hauptstädten angesiedelt und ihre Küche und Kochkunst mitgebracht haben, kann man das auch außerhalb des Subkontinents kulinarisch erfahren.

 

Das Kochbuch Bollyfood im prächtigen Bildbandformat nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die indischen Viertel u.a. in London und Paris, Mumbai und Mauritius und zeigt ein "little India around the world" und die bunte Vielfalt der jeweils lokal gefärbten indischen Küche.

 

Bollyfood ist ebenso farben- und sinnenfroh, facettenreich, lebendig und prächtig ausgestattet wie die Filme aus der Traumfabrik Bollywood und enthält über 100 Rezepte und zahlreiche Anekdoten: Von vegetarischen Köstlichkeiten wie Gemüseachars, herzhaften Dals und scharfen Currys bis zum beliebten Chicken Vindaloo oder Tandoori, von leckeren Samosas über würzigen Biryani, knusprigen Naans und Chapatis bis zu geeister Mango-Lassi. Die indische Art des Teetrinkens fehlt ebenso wenig wie die liebevolle Gewürzkunde über Kardamom und Co. Bollyfood zeigt eine faszinierende Esskultur in bestechender Optik (Prägung und Farbschnitt und üppig-buntes Layout) mit verständlichen Anleitungen und hilfreichen Stepfotos.

 

Über den Autor

Jean-François Mallet ist Absolvent der französischen Kochschule "Ferrandi" und war eine Zeit lang Chef in großen Hotels, bevor er sich ganz seiner zweiten Leidenschaft widmete: Der Fotografie. Als Reporter spezialisierte er sich auf Food-Fotografie und Reisen. Heute reist er um die Welt und porträtiert die verschiedenen Länderküchen und diejenigen, die sie zubereiten.

 

GU Verlag

Alle Artikel der Rubrik
»
Buchtipps«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten