Lafers Kräuterküche

Die besten Rezepte mit frischen Kräutern von Johann Lafer

 

 

Autor: Johann Lafer

 

Gräfe und Unzer Verlag, München 2014, 192 Seiten mit ca. 200 Farbfotos, Hardcover,

ISBN: 978-3-8338-3897-2, 24,90 €

 

Überblick

„Kräuter sind die Blumen der Köche“, so die Überzeugung von Starkoch Johann Lafer. Mit seinem Kochbuch Lafers Kräuterküche zeigt er, welchen Stellenwert die duftenden Pflanzen in seiner Küche einnehmen und gewährt Einblicke hinter die Kulissen der Stromburg, wo gleich neben seinen Restaurants sein eigener Kräutergarten liegt. Kein Wunder, dass Lafers Genussrezepte reichlich Gebrauch von diesem Aromaschatz machen! Die Rezepte sind aber zum Glück auch für Hobbyköche ohne Platz und grünen Daumen einfach nachzukochen, denn das Angebot frischer Kräuter auf Märkten und in Läden wird immer größer. Alle, die sich näher mit dem kulinarischen Potenzial von Borretsch und Zitronenverbene, Bärlauch und Estragon beschäftigen wollen, finden in dem Buch eine ausführliche Warenkunde mit Kurzporträts der wichtigsten Kräuter. Zudem teilt Johann Lafer seine Erfahrungen als Kräutergärtner und –koch mit und gibt praktische Tipps zur Verwendung, zum Trocknen und Einfrieren der Kräuterernte. Vor allem aber entführt der Meisterkoch mit über 90 Rezepten in sein persönliches Aromenparadies und zeigt konkret, welche Genüsse sich mit Gartenkräutern, Wildkräutern und Kräutermischungen zaubern lassen. Eine besondere Rolle spielen dabei Basisrezepte vom Orangen-Rosmarin-Öl über marokkanischen Minzesirup bis hin zu Saucen wie Mojo verde oder Basilikum-Aioli. Sie alle eröffnen unendlich viel Raum für geschmackvolle, duftende Kreationen.

 

Der inspirierende und stimmungsvoll bebilderte Rezeptteil des Buches macht deutlich, dass Kräuter selbst schlichte Rezepte in raffinierte Gaumenfreuden verwandeln: wenn die bunte Gemüsequiche beispielsweise schön kräutergrün daherkommt, die Kürbissuppe durch Salbei den besonderen Pfiff erhält oder das Enten-Gröstl durch Beifuß und Majoran überrascht. Aber nicht nur an bodenständigen Gerichten zeigt sich Lafers Meisterschaft im Umgang mit Aromen, sondern auch an feinen Gerichten wie der geeisten Melonensuppe mit Gurken-Dill-Schaum im Glas, gebackenen Jakobsmuscheln mit Minze und Petersilie oder Desserts wie Verbenen-Parfait oder Kräuter-Tempura mit süßem Joghurtdip. Die Gerichte sind ausführlich beschrieben und viele zusätzlich mit Schritt–für–Schritt-Fotos bebildert. Nicht zuletzt die vielen persönlichen Extratipps des Starkochs tragen dazu bei, dass bei kulinarischen Ausflügen in Lafers Kräuterküche Genusserlebnisse garantiert sind.

 

Über den Autor

Johann Lafer blickt auf eine Erfolgsgeschichte als Starkoch, Unternehmer und Autor zurück. Sein Restaurant „Le Val d’Or“ auf der Stromburg ist mit einem Stern ausgezeichnet. Mit seinen Auftritten in zahlreichen Kochsendungen ist er aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Außerdem lehrt Johann Lafer an der Hochschule Fulda Kulinaristik, Esskultur und Kochkunst und ist Autor zahlreicher Bücher.

 

GU Verlag

Alle Artikel der Rubrik
»
Buchtipps«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten