Initiative für mehr Bewusstsein

Bedenkt man, dass rund ein Drittel des Stromverbrauchs privater Haushalte in Deutschland auf das Konto von Kühlschrank, Gefriertruhe oder Waschmaschine geht, wird schnell klar, dass Energiesparen auch hier ein wichtiges Thema ist. Zumal fast 75 Millionen dieser Geräte weit über zehn Jahre lang ihren Dienst verrichten.

Initiative HAUSGERÄTE+ bringt Energieeffizienz bei Hausgeräten stärker ins Bewusstsein


HAUSGERÄTE+
hat sich zur Aufgabe gemacht, Endverbrauchern Entscheidungshilfen für den Kauf von elektrischen Haushaltsgeräten zu geben – praxisnah und herstellerneutral. Ein konkretes Ziel der Initiative ist, die Verbrauchernachfrage hin zu Geräten mit der besten Energielabel-Klassifizierung, A+++ oder A++, zu verschieben und die Vorteile eines vorzeitigen Austauschs zu kommunizieren. „Die besonders effizienten Kühl- und Gefriergeräte der Klasse A+++ ermöglichen im Vergleich zu einem Modell mit Label A eine Einsparung von rund 60 Prozent, ein A++ Gerät verbraucht immerhin noch etwa 40 Prozent weniger Energie“, so Claudia Oberascher, Projektleiterin der Initiative HAUSGERÄTE+.

Die Initiative wird von der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. in Berlin zusammen mit namhaften Unternehmen der Energiewirtschaft (EnBW, EWE, RWE und Vattenfall Europe) und der Geräteindustrie (AEG-Electrolux, Bauknecht, Bosch, Liebherr, Miele und Siemens) sowie dem ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie getragen. Sie spricht nicht nur direkt den Endverbraucher an, sondern bietet auch für die Energieversorgungsunternehmen als wichtige Mittler eine neutrale Informationsplattform mit attraktiven Serviceangeboten.

 

Informationen zum Energiesparen: www.hausgeraete-plus.de

Quelle: becker döring communication

Alle Artikel der Rubrik
»
Verbrauchertipps«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten