Winterzeit ist Bratenzeit

Ob Klassiker wie Schweinebraten oder die Weihnachtsgans, oder auch Spezialitäten wie Rehkeule, Roastbeef oder Wildschwein - für einen gelungenen Braten ist das richtige Werkzeug unabdingbar. Ganz besonders das Hantieren mit heißem Fett wird wesentlich einfacher und sicherer, wenn man professionelle Requisiten zur Hand hat. Und ganz entspannt lässt es sich genießen, wenn man weiß, dass die Reinigung der Utensilien genau so einfach ist, wie es die Zubereitung des Festschmauses war.

Die Bratensaftdusche

Ein Griff zur neuen Cuisipro 3-in-1 Bratensaftdusche bringt beim Zubereiten und vor dem Servieren das gewünschte Aroma an den Braten und verfeinert seinen Geschmack. Zwei austauschbare Aufsätze hat der innovative Artikel mit im Gepäck. Mit dem praktischen Pinselaufsatz aus Silikon lässt sich die Flüssigkeit, die mit der Pipette aufgenommen wird, nicht nur richtig dosiert auf das Fleisch geben, sondern auch direkt auf dem Fleisch verstreichen. Der einzigartige Duschkopf-Aufsatz der Bratensaftdusche versprüht Marinade oder Bratensaft gleichmäßig mit einfachem Druck des komfortablen Silikonbalgs, und zwar genau da, wo sie hingehört und nicht in die Umgebung.

Das Doppelbratrost

Gut gebettet im neuen Doppelbratrost, das bis zu elf Kilo köstlichen Braten trägt, können Puter, Gans oder Rinderbraten dann für eine geruhsame Zeit im Ofen verschwinden. Dabei lassen sich mit dem Doppelbratrost Braten oder auch knusprige Hähnchen nicht nur horizontal ablegen, sondern können auch vertikal angeordnet werden. Mit einem Handgriff lässt sich das Rost so umfunktionieren, dass gleich zwei saftige Stücke in der Röhre Platz haben. Mit Leichtigkeit kommt das gute Stück dann ganz einfach durch Anheben des Gestells direkt aus dem Bräter auf die Servierplatte. Dank seiner Edelstahloberfläche darf das Rost nach dem Gebrauch zum Säubern ganz einfach in die Spülmaschine gegeben werden und kann zur Grillsaison sogar auf heißer Glut verwendet werden.

Der Fetttrenner

Wenn der Braten gar ist und sein würziger Saft übrig bleibt, ist es Zeit für das Köcheln einer feinen Sauce. Das geht ganz einfach mit dem neuen Fetttrenner von Cuisipro. Sein Geheimnis: der neue “Easy Drip” Mechanismus. Und so funktioniert’s: Bratensaft oder Brühe von bis zu einem Liter einfüllen und lästige Stückchen wie kleine Zwiebeln und andere Reste durch das große Sieb im Deckel abfiltern. Danach den roten Silikonpropfen durch leichtes Drücken auf den im Griff integrierten Auslöser entriegeln und den Bratensaft durch das Loch am Boden des Bechers langsam ablassen. Den Auslöser wieder los lassen, sobald alle gewünschte Flüssigkeit abgelassen ist, sodass das Loch wieder verschlossen wird und das Fett in dem Behältnis zurück bleibt. Nach dem Gebrauch den Fettscheider ganz einfach in der Spülmaschine reinigen.

 

Weitere Information: www.cuisipro.com

Quelle: BagoDiwa

Küchenformen

Für welche Form man sich
entscheidet, hängt von den
Raumverhältnissen ab. mehr...

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten