mono-a

Sondereditionen zum Jubiläum

Zum 50jährigen Jubiläum des revolutionären Bestecks mono-a legte die Marke mono verschiedene Sondereditionen des Klassikers im Design von Prof. Peter Raacke auf. Dazu zählen neben Versionen in Sterlingsilber auch eine Titan Edition und eine Black Edition. Mit Kohlenstoff beschichtet, erhält mono-a eine diamantähnliche Oberfläche und wird zu einer schwarzen Schönheit.

Als die Besteckserie mono a vor einem halben Jahrhundert vorgestellt wurde, stellte sie eine Designrevolution dar. Die Besteckteile waren wie gewohnt aus hochwertigem Edelstahl, aber die puristische Formgebung und die perfekt ausgewogene Haptik der mono-a Serie war richtungsweisend. Das hatte die Besteckwelt bis dahin noch nicht gesehen: einen Entwurf, der auf dekorative Gestaltungselemente radikal verzichtete. mono-a löste heftige Emotionen aus, von entrüsteter Ablehnung bis zu überschwänglicher Begeisterung. Revolutionär war auch die hohe Qualität des Bestecks, das aufgrund seiner materialsparenden, wenig Abfall verursachenden Herstellungsweise sogar den Ökologiegedanken vorwegnahm.

Zum besonderen Geburtstag schenkt mono den Freunden dieses Bestecks die Möglichkeit, außergewöhnliche Umsetzungen des Klassikers zu erhalten. Ungewohnte Lichteffekte entstehen bei der Black Edition, die an den Blick in einen getönten Spiegel erinnern. Diese werden durch die hochwertige schwarze Veredelung des Edelstahlbestecks erzielt. Mit dieser schwarzen Ausführung des Besteckklassikers lassen sich auf dem Tisch interessante Kontraste, beispielsweise zu weißem Porzellan, und ungewohnte Sinneseindrücke erzielen.

Die besonderen mono-a Bestecke sind im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Empfohlene Verkaufspreise: auf Anfrage

Mehr Informationen finden Sie auf www.mono.de

Alle Artikel der Rubrik
»
Tischkultur«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten