Kartoffel-Köstlichkeiten, die man lieben muss

Sie sind schlank oder füllig, hell oder dunkel, fest oder zart, Ende August beginnt ihre Haupterntezeit und ab Anfang September sind Deutschlands beliebteste Kartoffelsorten die Stars der Saison. Engagierte Landwirte, Hobbyzüchter, Bio-Betriebe und Initiativen wie Slow Food sorgen außerdem dafür, dass immer mehr Raritäten sich zu den altbekannten Favoritinnen gesellen. Kreative Kochprofis inspirieren zur Neuentdeckung der alten Kulturfrucht. Und ob innovativ oder traditionell, regional oder international – die Rezeptvielfalt war noch nie so groß und noch nie so verführerisch. Rösle hält für alle klassischen und neuen Zubereitungsarten die passenden Utensilien und Geräte bereit.

Ein wichtiger kulinarischer Trend ist die perfekte, geradlinige Zubereitung von schlichten und altbewährten Kartoffelgerichten, wie zum Beispiel Bratkartoffeln. Gleichmäßig zugeschnitten oder gehobelt und professionell in einer rustikalen Rösle Eisen-Bratpfanne kross gebraten, werden sie mit bestem Salz – beispielsweise Fleur de Sel – bestreut, zur einfachen, aber edlen Delikatesse.

Geschmacklich ungewöhnliche, aber ebenso einfache Kartoffelgerichte empfiehlt ein anderer hochaktueller Küchentrend: die Andenküche mit ursprünglichen Rezepten aus der südamerikanischen Urheimat der Kartoffel. Für die beliebte „Papa al la Huancaína“ etwa werden Eier in der Rösle Stielkasserolle hart gekocht und Kartoffeln mit der Schale vitaminschonend im Rösle Dämpfeinsatz gegart. Den setzt man einfach zwischen Topf und Deckel ein, die gestufte Form passt auf unterschiedliche Topfgrößen. Beide Hauptzutaten abkühlen lassen, schälen und appetitlich aufgeschnitten auf Blattsalat mit einer scharfen Chili-Frischkäsesauce und schwarzen Oliven anrichten. Eine einfache Vorspeise aus der peruanischen Bauernküche, die weltweit Furore macht.

Rustikal, raffiniert und zugleich ein Top-Trend sind rauchige Kartoffelspezialitäten. Besonders gut eignet sich der Rösle Smoker No. 1 für die Zubereitung, drinnen in der Küche kommt der Rösle Edelstahl Räuchertopf zum Einsatz. Die unkomplizierteste Variante: Kartoffeln in der Schale vorkochen, halbieren, die Schnittseiten würzen, Kartoffelhälften in einer Grillschale oder im Räuchereinsatz smoken und solo zu Dips oder als Beilage zu Gemüse, Fisch oder Fleisch servieren. So lässt sich mit wenig Aufwand eine komplexe Vielfalt von Aromen erreichen. Gerade solche einfachen Rezepte drücken nicht nur die Wertschätzung zu den Zutaten aus, sondern lassen diese auch unverfälscht zur Geltung kommen.

Weitere Infos und Produkte unter www.roesle.de.

Quelle: MuthKomm

Alle Artikel der Rubrik
»
Tischkultur«.

Küchenformen

Für welche Form man sich
entscheidet, hängt von den
Raumverhältnissen ab. mehr...

Quick-Rezeptfinder

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten