Quick-Rezeptfinder

Gute Presse für Genießer

Ein Klassiker funktionalen Haushaltswerkzeug-Designs und bei Rösle praktisch seit Markteinführung einer der fünf meistverkauften Artikel überhaupt: die Knoblauchpresse. Weil sie mit ihren 300 g Gewicht sicher und gut in der Hand liegt, weil sie stabil aus bestem Edelstahl gefertigt ist, weil sie hygienisch ist, weil sie das Pressen (und hinterher übrigens auch das Reinigen) schnell und bequem macht – und weil sie wertvolle Aromen so gut an die Speisen weitergibt, die es zu würzen gilt.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Da, wo Aromen frisch und rasch in das Gericht übergehen sollen, hat die Rösle-Knoblauchpresse ihre unbestrittene Domäne. Dressings, Salate, Saucen, Marinaden, Öle, Dips, Kräuter- und Knoblauchbutter, Aioli, Teig, Brät und Hack, Tartefüllungen, Gemüse, Fisch und Fleisch verleiht frischer Knoblauch aus der Presse sein unverwechselbares Bukett. Da sie den Knoblauch sehr fein verteilt, geht seine Würzkraft sofort in die Speisen über. Das tüchtige Werkzeug sorgt außerdem dafür, dass das nicht nur exakt, sondern auch schnell geschieht und vermeidet damit, dass die würzigen Zehen unnötig gequetscht werden.

Effizientes Arbeiten für maximalen Genuss

Knoblauch sollte nicht durch Luftkontakt oxidieren, denn dann verliert er Aroma und verändert sich geschmacklich. Deshalb empfiehlt es sich, mit Knoblauch Geschmortes kurz vor dem Servieren nochmals ein wenig „frisch gepresst“ nachzuwürzen. Mühe macht das nicht, denn die Presse ist so stark, dass auch ungeschälte Zehen verwendet werden können, das spart viel Zeit. Zudem lassen sich auch frische Würz-Wurzeln wie Ingwer und Galgant damit pressen.

Weitere Informationen und Produkte unter www.roesle.de.
Quelle: MuthKomm

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten