Gute Ideen für eine komfortable Küchenschrankausstattung

Woher kommen eigentlich die tollen Schrankausstattungsideen, die die Vorratshaltung in modernen Küchen so einfach machen? Wer hat den LeMans mit seinen einzeln vollständig ausfahrbaren Tablaren erfunden, mit dessen Hilfe man Zugriff auf den gesamten Eckschrank hat? Oder die „Convoy“-Hochschrankausstattung mit den stufenlos höhenverstellbaren Tablaren, mit denen der Schrankinnenraum individuell gestaltet werden kann?

Hinter diesen und vielen anderen intelligenten Produkten für eine komfortable Schrankausstattung, wie sie in modernen Küchen heute schon fast selbstverständlich im Einsatz sind, steht der Name Kesseböhmer. Dieser mittelständische Möbelbeschlaghersteller entwickelt und produziert seit über 50 Jahren innovative Schrankausstattungssysteme für Küchenmöbel im niedersächsischen Bad Essen-Dahlinghausen. Von dort werden die Produkte an Küchenhersteller in aller Welt geliefert und in die Küchenschränke eingebaut.

Rund 295 Millionen Euro Umsatz werden bei Kesseböhmer von ca. 1950 Mitarbeitern erwirtschaftet. Neben den innovativen Beschlagsystemen für die Möbelindustrie stellt die Kesseböhmer-Gruppe Ergonomietechnik für die Büromöbelindustrie, Caravan-Zubehör und Ladenausstattungen und Displays für die Warenpräsentation her. Das in dritter Generation von Oliver Kesseböhmer familiengeführte Unternehmen produziert an fünf Standorten ausschließlich in Deutschland.

 

Kesseböhmer-Produkte zeichnen sich aus durch hohe Qualität von Material und Verarbeitung, komfortable Bedienung, einen eleganten, leichtgängigen Bewegungsablauf sowie einfache, weitgehend werkzeuglose Montage und Justage. Die Schrankausstattungen nutzen den zur Verfügung stehenden Schrankraum in der Küche optimal aus und bieten eine hervorragende Übersicht und einfachen und direkten Zugriff auf das gesamte Staugut.

Qualität und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie

Um dem hohen Qualitätsanspruch der Marke Kesseböhmer jederzeit gerecht zu werden, hält das Unternehmen alle „Kernkompetenzen“ konsequent im eigenen Haus. Dazu zählen der eigene Werkzeugbau, die Produktentwicklung und Konstruktion, Testlabore und Qualitätsprüfung – vor allem aber die Galvanik. Denn eine makellos galvanisierte Oberfläche ist ein wichtiges Qualitätskriterium aller Kesseböhmer-Produkte und ein entscheidendes Wettbewerbsmerkmal.

 

Das Unternehmen verfügt über zwei parallel operierende Galvanikanlagen. Die neuere der beiden Anlagen, die 2010 in Bad Essen in Betrieb genommen wurde, ist eine der modernsten der Welt; europaweit bietet Kesseböhmer das größte Produktionsvolumen in der dekorativen Oberflächenveredelung von Produkten aus Stahl mit einer Tageskapazität von ca. 60.000 Artikeln mit einer galvanisierten Oberfläche von rund 3.500 bis 4.000 Quadratmetern.


Höchster Umweltschutz auch für die Region

Optimaler Umweltschutz war und ist für das familiengeführte, in der Region verwurzelte Unternehmen ein entscheidender Aspekt. Die neue Galvanik beispielsweise ist von vorneherein so konzipiert, dass sie alle gesetzlichen Verordnungen weit übererfüllt und so auch zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Durch den Einsatz einer Bodenschutz-Tasse aus wasserundurchlässigem, stark bewehrten und gefliesten Beton ist der Schutz des Erdreiches stets sichergestellt.


Die Abluft wird über mehrstufige Waschanlagen geführt und dann – absolut sauber und schallgedämpft – ausgelassen. Die Grenzwerte der TA-Luft werden damit um das 30-fache unterschritten. Eine Wärmerückgewinnung stellt 70% der Heizenergie bereit. Der Rest wird über zwei unabhängige Energiearten (Holz und Gas) gewonnen, die wahlweise zugeschaltet werden können. Für die Holzheizung kommen die Holzreststoffe aus der Produktion zum Einsatz.


Der Wasserbedarf für die galvanischen Prozesse wird zu 95 % aus dem Produktionskreislauf entnommen. Das heißt, es gibt nur sehr geringe Wasserentnahmen aus dem öffentlichen Leitungsnetz. Die bei der Wasseraufbereitung anfallenden Wertstoffe (Metalle) kommen bei der Herstellung von Edelstahl, Kupfer und Glas zum Einsatz. Damit reduzieren sich die Abfallmengen enorm: ca. 90 % werden einer Wiederverwertung zugeführt. 

Kesseböhmer

Ausbildung bei Kesseböhmer

Auszeichnungen und Preise

Weitere Partner:

die Plattform für Köche
Fachschule des Möbelhandels

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2016 besserhaushalten