Bevorratung: Im Gemüsefach Ihres Kühlschranks können Sie den Fenchel ohne Probleme ein bis zwei Wochen lagern. Voraussetzung hierfür ist aber, dass Sie ihn vorher in ein feuchtes Küchentuch einwickeln.

EvolutionGeschichteÖkotrophologie

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

backnext

 

Das energiearme Gemüse ist ein wichtiger Lieferant von Mineralstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen. Sein intensives Aroma erhält er durch ätherische Öle, die in ihm enthalten sind.

 

Herkunft und Aussehen: Der Mittelmeerraum und Vorderasien sind des Fenchels Heimat. Er wird auch in Deutschland angebaut, jedoch wird er im Winter und im Frühling meist aus Italien importiert. Man erkennt ihn an seinen weißen, länglichen oder kugelförmigen Knollen. An ihnen befinden sich Blattstiele in einem feinen Grün.

 

Verwendung: Fenchel wird vor allem gerne in Italien verwendet, aber auch hier in Deutschland ist er sehr beliebt. Das Hauptprodukt, welches aus Fenchel geschaffen wird, ist der Fencheltee. Die Pflanze eignet sich aber auch ideal als Einlage in Suppen. Sein süßliches Aroma passt auch wunderbar zu Fisch, Fleisch und Geflügel. Vor der Zubereitung den Fenchel unbedingt gründlich waschen und den Strunkansatz entfernen. Das Fenchelgrün kann sowohl zum Würzen, als auch zur Garnitur dienen. Hierzu kann es nach Belieben klein gehackt werden.

 

Einkauf und Qualität: Wer qualitativ hochwertigen Fenchel beziehen möchte, sollte darauf achten, dass er eine feste, leuchtend weiße Knolle aufweist und eine kräftig grüne Farbe besitzt. Des Weiteren sollte er leicht nach Anis riechen. Seine Blätter sollten frisch und fedrig aussehen und es sollten keine Schadstellen vorhanden sein.

 

Fenchel ist das ganze Jahr über in Deutschland erhältlich. Im Sommer und im Herbst wird er hier vor Ort angebaut, in den Winter- und Frühlingsmonaten kommt er vor allem aus Italien in unsere Läden.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten