Quitten

Bevorratung: Quitten sollten, wie andere Obstsorten auch, im Kühlschrank gelagert werden. Dort sind sie relativ lange haltbar.

Quitten

 

Die Quitte (Cydonia oblonga) gehört zur Familie der Rosengewächse und wird sowohl als Lebensmittel, als auch in der Heilpflanzenkunde verwendet.

 

Herkunft und Aussehen: Ursprünglich stammt die Quitte aus dem östlichen Kaukasus und dem Transkaukasus, wobei sie später durch die Verbreitung des Menschen in Syrien, Turkmenistan, Afghanistan und in der Türkei zu finden war. Heutzutage werden sie vor allem in Asien und Europa angebaut, jedoch spielen sie in West- und Mitteleuropa eine eher untergeordnete Rolle. Der Quittenbaum wächst bis zu acht Meter hoch und ähnelt in seinem Aussehen stark Birnen- und Apfelbäumen. Im Alter von vier bis acht Jahren beginnt der Quittenbaum Früchte zu tragen. Seine Blüten treten zwischen Mai und Juni in Erscheinung, woraus sich bis Oktober die Früchte entwickeln. Diese werden dann im Winter geerntet, da sie erst zu dieser Zeit reif sind. Die Früchte des Quittenbaums ähneln in ihrem Erscheinungsbild den Äpfeln und Birnen.

 

Verwendung: Die Quitte besitzt zwar einen sehr süßlichen Duft ist jedoch im rohen Zustand kaum genießbar, da sie einen sehr herben Geschmack besitzt. Als Lebensmittel wird sie deshalb meist nur gekocht verwendet. Aus der Quitte lässt sich sehr leckere Konfitüre, Saft, Mus, Kompott und Gelee zubereiten. Ebenfalls wird sie zur Herstellung von Schnaps und Likör verwendet. In der Heilpflanzenkunde wird der Saft der Quitte häufig bei Husten und Darmproblemen genutzt. Außerdem wirkt er schleimlösend und entzündungshemmend. Ebenfalls wird der Saft bei der Verarbeitung von Salben verwendet, welche bei aufgesprungenen Lippen, rissiger Haut und Verbrennungen eingesetzt werden.

 

Saison und Qualität: Aus heimischen Anbau sind Quitten zwischen Oktober und Dezember erhältlich, jedoch als Importware das ganze Jahr über. Bei der Qualitätskontrolle von Quitten gelten die gleichen Regeln wie bei Birnen oder Äpfeln. Sie sollten keine braunen Stellen aufweisen und nicht matschig sein.

 

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten