Cornflakes

Bevorratung: Cornflakes sollten kühl und vor allem trocken im Vorratsschrank gelagert werden. Am besten füllt man sie nach dem Anbrechen der Packung in gut schließende Vorratsbehälter um, z.B. den Eidgenossen Plus von Tupperware. Cornflakes sind bis zu einem Jahr haltbar.

Cornflakes

 

Cornflakes (engl. corn = Korn, Getreide oder Mais; flakes = Flocken) sind die ältesten industriell hergestellten Frühstücksflocken. Sie bestehen aus gekochtem, breitgewalztem und anschließend getrocknetem Mais. Meist enthalten sie Zucker und weiteren Zutaten wie Nüsse oder getrocknete Früchte. Sie werden üblicherweise mit Milch oder Fruchtsäften verzehrt oder sind Teil von Müslimischungen. Cornflakes bestehen größtenteils aus Kohlenhydraten.


Geschichte: Ende des 19. Jahrhunderts entwickelten die Brüder John Harvey, ein Arzt, und Will Keith Kellogg die Cornflakes. Sie wollten ein gesundes, vegetarisches Grundnahrungsmittel für ihre Patienten entwickeln, um deren Genesungsprozess zu fördern. Ihr Rezept bestand aus gekochtem, anschließend gepresstem und wärmegetrocknetem Weizen, der so zubereitet in dünnen, knusprigen Flocken vorlag und mit etwas Salz gegessen wurde.
Diese eher zufällige Entdeckung wurde ab 1906 von Will Keith Kellogg in seiner neu gegründeten Firma Battle Creek Toasted Corn Flake Company vermarktet. 1922 wurde die Firma in Kellogg Company umbenannt. Die Methode von Harvey wurde später auf Mais und ein ähnliches Verfahren auch auf Reis angewandt. Nicht zuletzt entstanden daraus die Kornriegel und viele andere Produkte der Nahrungsmittelindustrie. Nach dem großen Erfolg in den Vereinigten Staaten wurden die Cornflakes etwa um 1915 im Nachbarland Kanada eingeführt, später in Australien, England und von dort aus in Kontinentaleuropa. In Deutschland wurden Cornflakes erstmals 1965 von H. & J. Brüggen hergestellt. Cornflakes findet man heute in nahezu jedem Supermarkt auf der ganzen Welt. Es gibt sie in vielen Varianten, in Mischungen, als salzige oder süße Speise und mit unterschiedlichen Beigaben.

 

Verwendung: Der Klassiker und der Hauptzweck von Cornflakes ist es sie mit Milch oder auch Fruchtsaft zum Frühstück zu essen. Sie finden sich auch in Müslimischungen. Cornflakes kann man aber auch für Torten und Desserts nutzen. Mit flüssiger Schokolade vermengt ergeben sie einen prima Tortenboden oder auch den Belag einer Quarktorte. Auch zum Backen von Plätzchen eignen sie sich. Oder man nutzt zerkleinerte Cornflakes anstelle von Paniermehl für Schnitzel.

Geprüft durch die Dipl. oec. troph. (FH) Frau Rebecca Ginser.

 

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten