Es gibt viele gute Gründe für eine organisierte Vorratshaltung im eigenen Haushalt. Der wichtigste ist: man spart eine Menge Geld!

Über eine gezielte und auch zentralisierte Vorratshaltung sollte man sich also durchaus einmal Gedanken machen. Denn lagert man seine Vorräte zentral an einem Ort der Küche, z.B. in einem geräumigen Apothekerschrank, hat man einen wesentlich besseren Überblick über gesamten Vorräte. Folglich werden seltener Lebensmittel gekauft, die schon im Schrank stehen und somit gar nicht gebraucht werden. Hat man im Vorratsschrank genügend Platz, können günstige Sonderangebote besser genutzt werden, saisonale genauso wie regionale. Durch das Bevorraten und Einlagern kann man so auch außerhalb der Saison die Vielfalt regionaler Lebensmittel nutzen und muss nicht auf Produkte aus Übersee zurückgreifen, wodurch die Umwelt geschont wird. Der größte Sparfaktor ist aber sicher der, dass man bei einer gezielten und zentralisierten Vorratshaltung viel mehr im Blick hat welche Mengen noch vorhanden sind, wann etwas abläuft und dadurch weitaus weniger wegwirft. Durch ein bisschen Planung und einen gezielten Einkauf kann so jeder seine Ausgaben für Lebensmittel drastisch senken.


Aber es gibt noch mehr Gründe, weshalb Vorratshaltung sich lohnt. Vorratshaltung schafft zum Beispiel auch Freiräume durch Zeitverlagerung: einmal kochen und einfrieren, mehrmals essen mit wenig Vorbereitungszeit. Selbsteingefrorene Vorräte lassen sich gut vorportionieren. Vorräte selber herstellen kann ein kreatives Hobby sein und gibt gleichzeitig Sicherheit über die Herkunft der Lebensmittel. Vorratshaltung macht zudem unabhängig von Preisschwankungen und Ladenöffnungszeiten, aber auch vor unvorhersehbaren Situationen wie einem Stromausfall, Schneechaos, Hochwasser usw.


Eine umfangreiche Vorratshaltung führt auch dazu, dass die Häufigkeit von Einkäufen minimiert werden kann. So muss man mit ein bisschen Planung nicht mehr jede Woche einkaufen gehen, sondern es genügt seine Vorräte, bis auf wenige frische Waren, nur alle 14 Tage oder seltener nachzufüllen. Und kommt kurzfristig Besuch vorbei, ist man immer vorbereitet und kann spontan etwas anbieten. Dadurch vermeidet man eine Menge Stress.

 

Autorin: Kristina Grote

Alle Artikel der Rubrik
»
Vorratshaltung«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten