Ein paar Grundvoraussetzungen bedarf es schon, um seinen Haushalt zu organisieren. Für eine nutzbare Vorratshaltung sind zunächst drei Dinge nötig: Planung, Pflege und Nutzung.

 

Die Grundvoraussetzung für eine Vorratshaltung sind das Wissen um die Methoden und der richtige Umgang mit den Lebensmitteln, sowie die bedarfsgerechte Lagerung. Wenn dieses Wissen im Haushalt vorhanden ist und bewusst eingesetzt wird, können dadurch die Kosten für die Versorgung erheblich gesenkt werden, da weniger weggeworfen wird und unabhängiger von aktuellen Preisentwicklungen am Markt gehandelt werden kann.

Die dem Haushalt verfügbaren Ressourcen (inkl. Wissen) müssen gezielt in der Haushaltsführung eingesetzt werden, so sinkt die Verschwendung von Ressourcen wie Zeit und Geld für Spontaneinkäufen. Somit dient die Vorratshaltung auch der Armutsprävention. Vor allem große Haushalte mit geringerem Einkommen bietet sich eine sinnvolle Vorratshaltung im Privathaushalt an. Aber auch für alle anderen Haushalte bringt eine organisierte Vorratshaltung nur Vorteile mit sich.

 

Autorin: Kristina Grote

Alle Artikel der Rubrik
»
Vorratshaltung«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten