Hof Boulevard im Hof 242 mit dem Küchen-Loft in Köln-Bayenthal

1. Hof Boulevard im Hof 242 mit dem Küchen-Loft in Köln-Bayenthal, der Kochschule Porschen Art Cooking und einem Stelldich(r)ein vom Jaguar Autohaus Kempen.

Der Begriff „Boulevard“ hat seinen Ursprung im Mittelniederländischen und bezeichnet breite, meist als Ring angelegte Straßen in Großstädten. In dieser Art der baulichen Orientierung präsentierten sich unlängst eine Reihe von ansässigen Firmen in Köln-Bayenthal – zum Boulevard im Hof 242 mit dem Küchen-Loft.

Das 2007 eröffnete Küchenstudio präsentiert 20 Küchen auf großzügigen 700 m² Ausstellungsfläche in offenem und hellem Ambiente einer ehemaligen Glasfabrik. Dieser besondere industrielle Charme begeistert Besucher auch über die Grenzen der Küchenbranche hinaus. So wird das Loft an manchen Tagen in stimmungsvolle Gewänder gehüllt und bietet einen außergewöhnlichen Rahmen für Festlichkeiten aller Art wie Feiern, Hochzeiten und Firmenveranstaltungen.

Das Team des Küchen-Lofts, bestehend aus internen Monteuren sowie qualifizierten Küchenfachverkäufern, wird vom Inhaber Thomas Friedrich und seinem Partner Ralf Friedrich angeführt. Jeder Mitarbeiter kann hier seine persönlichen Stärken einbringen und trägt so zu einem harmonischen Arbeitsklima und mit individueller Beratung zur Zufriedenheit der Kunden bei. 

Das Küchen-Loft ist Mitglied im Küchen-Einkaufsverband „Der Kreis“, wodurch besondere Einkaufskonditionen und Kalkulationen garantiert werden und dem Kunden ein vielversprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten werden kann. Ein Besuch lohnt sich. Und wer beim Schlendern durch das Küchenstudio selbst Lust auf Kochen bekommt, ist in der angegliederten Kochschule Porschen Art Cooking von Thomas Porschen genau richtig. Viermal die Woche finden die Kochkurse vor Ort direkt in der modernen Küchenausstellung statt und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit in der Kölner Region.

Kesseböhmer Brandscout Petra Röse war zu Gast beim Hoffest im Kölner Süden und begleitete das Event, zu dem die ansässigen Firmen geladen hatten. Parkett-Lieferanten, Raumausstatter, die Kochschule und ein Autohaus beteiligten sich am Hoffest und lockten Interessierte in die besonderen Räumlichkeiten, in denen sogar ein echter Jaguar Platz fand.

Besondere Räumlichkeiten verdienen besondere Ausstellungsstücke, wie die zwei edlen Vorführschränke CONVOY Lavido und TANDEM aus Acrylglas und Kesseböhmer-grüner Beleuchtung, die nicht nur äußerlich hervorragend in die Umgebung passten, sondern auch mit ihren inneren Werten überzeugten. Aufgefüllt mit Utensilien und erlesenen Weinen des Kochschulinhabers Thomas Porschen, wurden die Vorratsschränke direkt vor Ort von den Besuchern ausführlich auf ihre Funktionalität getestet. Besonders beeindruckend waren dabei die speziellen Anti-Rutsch-beschichteten Tablarböden im CONVOY Lavido, die auch während des Öffnens und Schließens stets für einen stabilen Stand der Weinflaschen sorgten. Diese spezielle Kesseböhmer Schankinnenausstattung stellt ein modernes und sinnvolles Upgrade der heimischen Küchenschränke dar, in denen dann auch das Kölsch sicher steht.

Das tolle Ambiente, die topmodernen Küchen und die gelungene Konvergenz der Kochschule und des Küchenstudios macht Lust auf den Lebensmittelpunkt Küche. Ein Besuch des Küchen-Lofts in der Bonner Straße 242 in Köln ist deshalb dringend zu empfehlen.

Abgerundet wurde das Event mit der Spende sämtlicher Einnahmen des Tages an den Kinderschutzbund – Eine schützende Hand für Kölner Pänz. 

Fotos und Text: Petra Röse / Lisa-Marie Köster

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten