Alle Artikel der Rubrik
»
Innovationen«.

Den neuen „Turbo-Spüler“ von Miele gibt´s ab jetzt auch im Handel!

Strahlend sauberes Geschirr in nur 17 Minuten 

 

Gütersloh, 7. März 2012. – Er zählte zu den Superstars der letzten IFA und ist ab 1. April auch im Handel erhältlich: der ProfiLine-Geschirrspüler von Miele, mit nur 17 Minuten Programmlaufzeit schnellster vollintegrierbarer Geschirrspüler der Welt. Konzipiert wurden diese Geräte für den anspruchsvollen Privathaushalt mit hohem Spülaufkommen, aber auch als leistungsstarke Küchenausstattung für elegante Büros, Freiberuflerpraxen oder Ladengeschäfte.

Marktzahlen belegen, dass immer mehr Haushalte aus Gründen der Optik auf vollintegrierte Geschirrspüler setzen, etwa mit Blick auf den Trend zur offenen Küche. Und überall dort, wo viel Geschirr anfällt, sind kurze Programmlaufzeiten gefragt. Beide Kundenbedürfnisse bedient Miele in bislang beispielloser Weise mit den neuen ProfiLine-Geräten. Sie basieren auf der 2010 eingeführten Modellreihe G 5000, die beim Bedienkomfort Maßstäbe setzt und mehrere Design-Preise erhalten hat, darunter den begehrten „red dot design award“.

Bei Verwendung von Warmwasser und Drehstrom ist eine Spüldauer von nur 17 Minuten erreichbar (Energieeffizienzklasse: A+). Auch bei Anschluss an das reguläre Stromnetz (230 Volt) beträgt die minimale Laufzeit gerade 27 Minuten. So oder so sind diese Geräte dank „Professional“-Technik zudem besonders robust – und mit nur 49 Dezibel Arbeitsgeräusch auch für offene Küchen bestens geeignet.

Die ProfiLine-Geräte sind in drei Ausführungen erhältlich: das vollintegrierbare Modell PG 8083 SCVi XXL sowie die teilintegrierbaren Modelle PG 8081 i und PG 8082 SCi XXL. „XXL“ steht für einen um vier Zentimeter höheren Innenraum, die dem Oberkorb zugutekommen. Spektakulärstes Merkmal bei den SC-Varianten ist die patentierte 3D-Besteckschublade, die sich in der Höhe, Breite und Tiefe verstellen lässt. Durch Absenken des mittleren Teiles nimmt sie auch größere Suppenkellen problemlos auf. Bei seitlichem Verschieben haben im Korb darunter selbst langstielige Rotwein- oder Sektgläser Platz. Vielfältige Verstelloptionen zur sicheren Unterbringung großer Teller, hoher Gläser sowie kleiner und übergroßer Tassen finden sich auch in den Geschirrkörben.

Ein weiteres weltexklusives Komfortmerkmal ist das Salzgefäß in der Tür. Für perfekte Sicht in den Spülraum sorgt die Innenbeleuchtung „BrilliantLight“ mit vier hellen LED. Und die patentierte „AutoOpen“-Trocknung, bei der sich am Ende eines jeden Programms automatisch die Tür öffnet, verkürzt und verbessert die Trocknung des Geschirrs.

Schließlich und endlich stehen die Haushaltsgeschirrspüler von Miele nicht nur für Tempo, Komfort und Eleganz, sondern in besonderem Maße auch für hygienische Reinigung. Hierfür sorgen zum Beispiel der Einsatz dreier vollwertiger Spülarme, Spülräume aus hochwertigem Edelstahl, ausschließliche Verwendung von Frischwasser – und 50 Jahre Erfahrung bei der Reinigung und Desinfektion medizinischer Instrumente.

 

Quelle: www.miele.de

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten