Von der Küche ins Bad

Nicht nur in der Küche sind Komfort und Ordnung gewünscht. Mit der wachsenden Bedeutung des Badezimmers, dem zunehmend als Ort der Erholung und Wellnessbereich mehr Platz zugesprochen wird, hat Hailo sich in der Produktentwicklung verstärkt auch auf diesen Raum konzentriert und produziert seit 2013 einen Bad-Kosmetikeimer. Dieser lässt sich wahlweise komfortabel an der Wand oder im Unterschrank anbringen und kann ganz einfach auseinandergenommen werden, um den Müll zu entleeren oder den Behälter zu reinigen. Somit nutzt Hailo seine langjährigen Erfahrungen aus der Küche nun auch für weitere Wohnbereiche. Das Unternehmen profitiert durch den Austausch von Erfahrungen in der Produktentwicklung, denn bei Hailo befinden sich unterschiedliche Geschäftsbereiche unter einem Dach. Dadurch kann sich der Hersteller leicht an die Anforderungen neuer Wohntrends und den daraus resultierenden Veränderungen in den Raumstrukturen anpassen.

Laundry-Carrier: Das ergonomische Ordnungssystem

Neben dem Abfalltrennsystem Tandem war eine der richtungsweisenden Innovationen aus dem Hause Hailo der Laundry-Carrier (siehe Titelbild). Dabei handelt es sich um ein ergonomisches Ordnungssystem für Schmutzwäsche, in dem auch verschiedene Waschmittel untergebracht werden können. Mit seinen beiden großvolumigen Systemkörben bietet der Laundry-Carrier Platz für zwei volle Waschmaschinenladungen. Er lässt sich direkt neben der Waschmaschine einbauen, sodass die Wäsche und das Waschpulver in Griffnähe sind. Egal, ob die Waschmaschine in der Küche oder im Bad steht, mit dieser Lösung von Hailo ist alles kompakt beieinander. Doch der mit dem if Design Award 2015 ausgezeichnete Laundry-Carrier zeigt sich nicht nur in seinem Gebrauch praktisch, die Wäsche verschwindet außerdem hinter einer ansprechenden Schrankfront. „Wir achten darauf, dass unsere Produkte nicht nur funktional den Bedürfnissen unserer Kunde gerecht werden“, so Frank Peter Koch, Marketingleiter von Hailo. „Uns ist es auch wichtig, dass die Produkte zusätzlich mit ihrem Design überzeugen und damit den Raum aufwerten.“

Neue Raumstrukturen, neue Lösungen

Aber nicht nur die Planung von Küche und Bad ist durch Wohntrends wie fließende Übergänge gekennzeichnet. Das Phänomen offener Raumkonzepte gekoppelt an die Tatsache, dass sich gerade im urbanen Raum die Grundflächen verkleinern, fordert neue Planungen, um den vorhandenen Platz so effizient wie möglich nutzen zu können. Um in Wohnungen und Häusern ohne Keller oder Dachboden Raum zum Waschen und Wäsche trocknen zu schaffen, sind besondere Lösungen notwendig. Zum Beispiel ein Hauswirtschaftsraum. Doch die Planung eines Hauswirtschaftsraumes ist oftmals ungenau und beinhaltet nur die Basis-Ausstattung, etwa einen Anschluss für die Waschmaschine und vielleicht auch noch für einen Wäschetrockner. Zusätzlich wird selten auf Ergonomie geachtet, obwohl diese im Haushalt eine ebenso große Rolle spielt wie beim Kochen in der Küche.

Hailos Lösung für dieses Thema ist die Laundry-Area. Sie stellt ein Komplett-Programm für aufgeräumte und platzoptimierte Waschküchen dar: In einem Schrank ist alles Wichtige rund um die Wäsche vorhanden: Aufhängmöglichkeiten für Kleidung, Schubladen zum Verstauen und Einsortieren von Wäscheutensilien, Klammer- und Kleinteilbehälter sowie ein ausklappbares Bügelbrett. Seitlich des Schrankes kann optional ein aufklappbarer Wäscheständer zum Trocknen der nassen Wäsche angebracht werden. Die Laundry-Area kann individuell an die Größe des Schrankes angepasst werden, ist mit Funktionsmodulen flexibel erweiterbar und kann je nach Bedarf nachgerüstet werden. „Die Laundry-Area ist sozusagen der kompaktere Hauswirtschaftsraum“, sagt Martin Mies.

 

Noch mehr innovative Produkte finden Sie unter

www.hailo-einbautechnik.de.

Alle Artikel der Rubrik
»
Innovationen«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten