iMove von Kesseböhmer

Stauraum in der Küche ist und bleibt ein knappes Gut. Um alle Platzreserven zu nutzen, macht es immer Sinn, den freien Raum über der Arbeitsplatte mit Hängeschränken auszustatten. Allerdings sind dann die auf den oberen Böden gelagerten Gegenstände oftmals nicht oder nur schwer erreichbar. Mit „iMove“ hat der Beschlagspezialist Kesseböhmer jetzt ein ganz neuartiges, funktionell und optisch überzeugendes Produkt entwickelt. Damit sind erstmals auch die oberen Böden im Hängeschrank jederzeit einfach und bequem zugänglich. Dass der „iMove“ bereits mit dem internationalen Designpreis „iF product design award 2015“ ausgezeichnet wurde, bestätigt Wert und Nutzen, aber auch den hohen Designanspruch dieser innovativen Produktentwicklung.

Das gesamte Staugut in Reichweite

Der Clou beim „iMove“: Die Tablare, also das gesamte Schrankinnenleben, lässt sich mit einer leichten, fließenden Bewegung komplett aus dem Schrankkorpus bewegen und gleichzeitig in Richtung Arbeitsplatte absenken. Damit kommen die obere bzw. die beiden oberen Stauebenen in bequemer Reichweite des Nutzers vor dem Schrank zum Stehen. Der untere Schrankbereich bzw. der Schrankboden wird von den ausfahrenden Tablaren nicht tangiert. So kann man hier bevorzugt schwere Gegenstände, wie beispielsweise Tellerstapel, in idealer „Hebehöhe“ ergonomisch sinnvoll lagern.

Ruhig, leicht und fließend

Die Einfahrbewegung wird unterstützt, die Ausfahrbewegung wird beim „iMove“ gedämpft. Beide Bewegungen sind damit besonders ruhig, leicht und fließend. Mit dem an der Reling angesetzten handfreundlichen Koffergriff lassen sich die Tablare ganz leicht aus dem Schrankkorpus heraus und nach unten in die individuelle Reichhöhe schwenken. Der besondere Clou dabei: Parallel mit der Ausfahrbewegung senkt sich die Reling an der Tablar-Vorderkante automatisch nach unten ab, so dass das Staugut ohne Barriere vollständig zugänglich ist.

Tablare stehen sicher und stabil

Bei Bedarf lässt sich der vollständig ausgefahrene „iMove“ sogar wahlweise in unterster Stellung einrasten. Damit stehen die ausgefahrenen Tablare sicher und stabil vor dem Korpus, der Nutzer hat beide Hände frei. Den „iMove“ gibt es mit einem Tablar für 50, 60, 80 und 90 cm breite Hängeschränke und mit zwei Tablaren für Schrankbreiten von 50 und 60 cm.

 

Noch mehr innovative Ideen finden Sie unter www.kesseboehmer.com.

 

Autorin: Charlotte Farber-Hemeling

Alle Artikel der Rubrik
»
Innovationen«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten