Zusammenspiel von Funktionalität und Kreativität
durch kombinierbare Gestaltungselemente

Was ist eine Küche? Nur ein Ort zum Kochen? Nicht nur. Kochen ist Genuss, Kommunikation und pure Lebensfreude. In der Küche kommen Menschen zusammen, essen, feiern und genießen das gemeinsame Kocherlebnis. Die Küche ist aber auch ein Ort, an dem Neues ausgedacht wird, ein Ort der Inspiration. Sie ist demnach nicht nur Arbeitsplatz, sondern sie bietet auch Raum für Kreativität und Innovation.

 

In diesem Sinne ist die Küche einem Atelier gar nicht so unähnlich. Dieses spielerische, kreative Umfeld inspirierte das ALNO-Designteam bei der Entwicklung einer neuen Küche: ALNOMESA – das Atelier der Kochkunst. Der Name ALNOMESA setzt sich aus dem Markennamen des Traditionsunternehmens ALNO und dem spanischen Wort für Tisch zusammen.

 

Im Mittelpunkt des Konzepts steht, wie in einem Atelier, ein großer Tisch bzw. eine Kochinsel. ALNOMESA basiert auf der Idee eines Baukastens mit vielen kombinierbaren Gestaltungselementen. So zum Beispiel gebürstete Edelstahlbeine aus Metallbügeln und gebogenem Stahl oder massive Eichenholzbeine. Sie lassen die Arbeitsplatte seitlich schwebend wirken und geben der Küche dadurch einen unverwechselbaren Charakter. Zudem prägen sie als seitliche Abschlüsse die Raumwirkung und lassen die Arbeitsfläche der Küche wie Flügel erscheinen.

Offene Struktur, farbige Akzente und eine
prägnante Kochinsel

Offene Fächer unterhalb der Arbeitsplatte, die flexibel platziert werden können, unterstützen die schwebende Anmutung der Seiten und bieten dekorativen wie nützlichen Raum. Die offene Struktur erlaubt darüber hinaus das Anbringen von Tabletts. Sie setzen nicht nur farbliche Akzente, sondern bieten auch ausreichend Ablagefläche. Erstmals zeigt ALNO bei dieser Designstudie auch neue Fronten mit extrem schmalen Rahmen.

 

Die Kombination verschiedener Materialien und farbiger Akzente lädt bei ALNOMESA zu vielen Gestaltungsmöglichkeiten ein, die jedoch immer unter der Prämisse der Funktionalität stehen. Ein Beispiel dafür sind die Paravent-Regale mit Klappen aus satiniertem Glas. Sie können in verschiedenen Größen kombiniert und dezent beleuchtet werden. So wird der praktische Wert des Stauraums um die emotionale Komponente des tragenden Lichts erweitert. Das Zusammenspiel von Funktionalität und Kreativität ist typisch für das ALNOMESA-Konzept. Es interpretiert die Rolle der Küche neu und verleiht ihr einen kommunikativen Mittelpunkt.

 

Quelle: ALNO AG, www.alno.de/alnomesa

Alle Artikel der Rubrik
»
Innovationen«.

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2018 besserhaushalten