Küchenformen

Für welche Form man sich
entscheidet, hängt von den
Raumverhältnissen ab. mehr...

Alle Artikel der Rubrik
»
Architektur«.

Innovationen aus dem Hause Kesseböhmer

Mehr Komfort in der Küche, das wünscht sich jeder Küchenbesitzer, unabhängig von Lebensalter oder Wohnsituation. Was aber genau heißt „Komfort in der Küche“ und worauf muss man bei der Planung einer neuen Küche achten? In den letzten Jahren hat sich auf dem Gebiet der Kücheninnenausstattung viel getan. Hier einige der wichtigsten innovativen Weiterentwicklungen, die das Küchenleben noch einfacher, bequemer und schöner machen.

Dämpfungssysteme

Eine „leise Revolution“ hat sich im Küchenbereich vollzogen: Wirksame Anschlags- oder Einzugsdämpfungen sorgen heute dafür, dass Küchentüren, Auszüge und sogar raumhohe Apothekerauszüge nahezu lautlos schließen – selbst dann, wenn sie schnell und mit Schwung zugeworfen werden. Mit dem Einsatz von „SoftSTOPPpro“, einer zweiseitig, also beim Öffnen und Schließen wirkenden Doppeldämpfung, bietet Kesseböhmer ein Optimum an Bedienkomfort. Diese moderne Dämpfungstechnik muss man einfach erleben, schon allein dafür lohnt sich der Besuch einer Küchenausstellung!

Elektrische Schranköffnung

Viel Komfort und Arbeitserleichterung im Küchenalltag bietet auch eine elektrische Schranköffnung. Das macht insbesondere bei Hoch- und Hängeschränken mit Lifttüren Sinn. Vor allem aber bei den neuen grifflosen Trendküchen! Kesseböhmer hat hierfür mit „eTouch“ eine funktionssichere und komfortabel bedienbare Technik entwickelt: Schranktür oder Auszug öffnen sich automatisch durch minimalen Fingerdruck auf die Front. Und falls man etwas in der Hand hat, funktioniert das sogar mit dem Knie. „eTouch“ kann mit geringem Montageaufwand sogar in fertig eingebauten Schränken („CONVOY“, „DISPENSA“ und „FREElift“) jederzeit nachgerüstet werden.

Lifttüren-Oberschränke

Für die Ausstattung der Oberschränke empfehlen Küchenprofis heute vor allem Türen mit Lift- bzw. Hochschwenkbeschlägen. Die Schranktür wird hier einfach nach oben weggeschwenkt und bleibt dann, dank Multi-Position-STOPP, in jeder Wunschposition stehen. Damit ist sie – anders als bei klassischen Drehtüren – stets außerhalb der Reichweite des Kopfes. Die Hängeschränke können so während der gesamten Küchenarbeit offen stehen, ohne dass man in Gefahr gerät, sich zu stoßen. Die von Kesseböhmer exklusiv entwickelte, kombinierte Anschlagsdämpfung in Öffnungs- und Schließrichtung bietet auch hier ein spürbares Komfortplus.

Variable Arbeitshöhen

Die Arbeitshöhe bei der Küchenarbeit zu variieren und der jeweiligen Tätigkeit und Körpergröße anzupassen, das empfehlen Ärzte und Ergonomiewissenschaftler bei Rückenbeschwerden oder – noch besser – zur Vorbeugung. Dynamische Steh-Sitz-Tische sind hier die optimale Lösung, denn sie lassen sich mit einem Handgriff auf jede Wunschhöhe zwischen 66 und 110 cm (plus Arbeitsplatte) einstellen. Auch für freistehende Kücheninseln gibt es inzwischen eine elektrische Höhenverstellung. Hierfür hat Kesseböhmer „ergoAGENT base“ entwickelt, ein Bausystem, das mit seiner enormen Hubkraft von 1 000 kg (bei zwei Hubmodulen) die gesamte Insel einschließlich gefüllter Unterschränke und Arbeitsplatte auf Knopfdruck von 92 bis 112 cm „liftet“.

 

Weitere Informationen und Produkte finden Sie unter: www.kesseboehmer.com

Verantwortlich für den Inhalt:
Percy Bongers (Chefredaktion)

Copyright © 2016 besserhaushalten